Wespennest bekämpfen

Es gibt wohl kaum einen Deutschen der noch keine Wespe gesehen hat, hier erfahren Sie wie Sie gleich ein ganzes Wespennest bekämpfen können bzw wie Sie dieses entfernen. Bereits der Anblick der schwarz-gelb gestreiften Insekten löst bei manchen Menschen Panikgefühle aus.

Die Wespe hat allerdings im allgemeinen einen schlechteren Ruf als tatsächlich gerechtfertigt ist. Normalerweise hilft es schon, süße Lebensmittel im Freien abzudecken und Getränke mit Strohhalmen zu trinken. Die Deutsche und die Gemeine Wespe werden nämlich von dem Geruch von Fleisch, Wurst und Lebensmitteln angezogen und die wohl größte Gefahr, die von ihnen ausgeht, besteht darin, sie beim Trinken aus Versehen zu verschlucken.

Sollten sich die Wespen jedoch einmal zu nahe angesiedelt haben und womöglich auch noch zu den aggressiveren Tieren gehören, so ist es verständlich will man das Wespennest bekämpfen. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass Wespen unter Naturschutz stehen und es gesetzlich verboten ist das Wespennest zu zerstören oder zu beschädigen. Es ist ratsam in diesem Fall die Feuerwehr oder einen Imker zu rufen, da sie ein Wespennest bekämpfen können. Geht von dem Wespennest allerdings unmittelbare Gefahr aus, so ist es auch erlaubt, es eigenhändig zu entfernen.

Sollte man selbst das Wespennest bekämpfen, so ist es ratsam dabei auf verschiedene Dinge zu achten. Es ist natürlich am Besten das Wespennest nicht zu zerstören, sondern es umzusiedeln. Dafür eigenen sich vor allem die frühen Morgen- und späten Abendstunde, da die Wespen sich dann im Nest befinden. Zur Vorbereitung sollte ein neuer, ungefährlicherer Platz gefunden werden.

Außerdem ist das Tragen von Schutzkleidung oder vergleichbarem sehr wichtig. Zusätzlich wird ein Netz benötigt, dessen Maschen ungefähr 10 mm groß sind. Das Nest selbst sollte nämlich niemals mit der bloßen Hand oder Handschuhen angefasst werden. Als erstes sprüht man mit einer Sprühflasche Wasser in das Nest. Auf diese Weise verkleben die Flügel der Wespen für kurze Zeit. Diese benutzt man, um das Nest vorsichtig mit dem Netz zu umwickeln und es so an die neue Stelle umzusetzen.