Schmierläuse bekämpfen

Schmierläuse oder ein anderer Name, Wollläuse, gehören zur Familie der Schildläuse. Sie werden bis zu 12 Millimeter groß und bei den meisten Arten leben die Weibchen auf den Wirtspflanzen oder an den Wurzeln. Die befallenen Pflanzen fangen an zu kümmern und zeigen den typischen wollig-schmierigen Belag, unter dem die Schädlinge leben und sich durch saugen des Pflanzensaftes ernähren. Ursache hierfür sind ungünstige Lebens- und Standorfverhältnisse, die einen Befall begünstigen. Sie kommen sowohl in der freien Natur, als auch in der Zimmerkultur sehr häufig vor. Heute steht wieder die biologische Bekämpfung im Vordergrund steht. Man geht den Schädlingen durch den Einsatz natürlicher Feinde oder Mittel an den Kragen. Um biologisch Schmierläuse bekämpfen zu können, setzt man Marienkäfer, Florfliegen und Schlupfwespen ein, denn sie und ihre Larven sind natürliche Fressfeinde der Schmierläuse. Es gibt spezielle Züchtungen, die erworben und großflächig eingesetzt werden können. Auf natürliche Weise kann man aber auch Schmierläuse bekämpfen, in dem die Pflanze und besonders auch der Wurzelbereich intensiv gereinigt wird. Anschließend setzt man die Pflanze in einen Topf mit frischer Erde. Diese Methode ist sinnvoll bei Zimmerkulturen. In den Wintermonaten kann man eine Lösung aus 12 g Parafinöl und einem Liter Wasser mit ein wenig Seite oder Spülmittel vermischen und auf die Pflanze sprühen. Hier gibt es aber auch schon fertige Sprühlösungen.
Wenn aber die chemische Keule benötigt wird, da die biologische Bekämpfung zu langsam ist,
bietet der Fachhandel auch hier die verschiedensten Möglichkeiten an. Es gibt Sprays, Sprühlösungen aber auch Pulver. Die modernen Mittel sind heute meistens verbunden mit mehreren Komponenten mit dem Ziel, Schmierläuse bekämpfen und gleichzeitig die Pflanze zu stärken. Optimal ist natürlich, den Pflanzen einen guten Standort in guter Erde zu geben, um vorbeugend einen Befall von Schmierläusen entgegenzuwirken. Ist die Pflanze stark und widerstandsfähig, ist die Aufgabe Schmierläuse bekämpfen zu müssen, sehr gering.